Spieltag 1.2015 - Damen 1 in Reutlingen

Der 1. Start mit der neuen 1. Mannschaft der Damen führte nach Reutlingen. Die Mädels wussten, dass diese Saison eine schwere sein würde und man hart für den Klassenerhalt kämpfen müsse. Dies sollte aber keineswegs den Spaß am Spielen verderben. Bis auf Anna-Lena, die aus gesundheitlichen Gründen daheim blieb, traten die Mädels in voller Montur an mit Anja, Alex, Gabi, Vanessa, Michaela und Christiane. Christiane, als Mannschaftsführerin, konnte also aus dem Vollen schöpfen. Aber bevor es los ging, wurde erst mal das preisgünstige und gute Frühstück zur Stärkung eingenommen.

Nun aber zu den einzelnen Spielen.

Spiel 1 gegen Cosmos Stuttgart 724:715 gewonnen
Ein altbekanntes Gesicht erwartete uns im ersten Spiel. Ela hatte die „Seiten gewechselt“ und spielt seit dieser Saison für die Cosmoser Mädels. Trotz Ihres Wechsels war aber keiner der Fellbacher Mädels böse auf sie und die Stimmung zwischen beiden Mannschaften war ausgelassen und spaßig. Das Spiel fing auch gleich gut an mit einem Beerframe für Anja im ersten Frame. Es war ein hart umkämpftes Match mit dem besseren Ausgang für Fellbach. Das war doch mal ein toller Einstieg.
Anja 161, Alex 171, Michaela 181, Christiane 206

Spiel 2 gegen BC Waiblingen 668:690 verloren
Auf das 1. Spiel wollte man aufbauen, nur wollten es uns die Waiblinger Mädels nicht so einfach machen. Allen voran Heike Aldinger, die heute einen super Tag erwischte und das höchste Einzel (248) und die höchste Serie spielte. Leider lief es bei Alex und Christiane nicht so wie gewünscht und gewollt, so dass sie zu der tollen Leistung von Anja und Michaela nicht aufschließen konnten. Auch das ein oder andere Beerframe mehr hätte fallen können, wenn Christiane ihre Linie gefunden hätte, doch dies blieb ihr auf der Bahn 1 und 2 verwehrt. Gut, dass sie da nicht mehr spielen mussten an dem Tag. Auch Alex' Konzentration schwindete, so dass sie im nächsten Spiel aussetzen wollte.
Anja 193, Alex 158, Michaela 171, Christiane 146

Spiel 3 gegen Omega Ludwigsburg 613:687 verloren
Alex und Christiane gingen raus und Gabi und Vanessa sollten ihr Glück versuchen. Dass Räumen wichtig ist, besonders im 9. und 10. Frame wurde in dem Spiel leider zuungunsten der Fellbacher Mädels deutlich. Man konnte gegen Ludwigsburg gut mithalten, ein Sieg wäre sogar möglich gewesen, doch dann kam das 9. Frame und bis auf Michaela blieben leider alle mit einem offenen Frame zurück und Ludwigsburg wusste das auszunutzen und gewann.
Anja 187, Gabi 142, Vanessa 128, Michaela 156

Dann kam die Mittagspause und aus alten Erfahrungen wollte man nicht auf der Halle essen und entschied sich für außerhalb eine Kleinigkeit zu sich zu nehmen, um gestärkt und fit für die letzten 3 Spiele zu sein. Nach Gesprächen in der Mittagspause entschied man sich wieder für die Aufstellung wie in den ersten beiden Spielen.

Weiterlesen: Spieltag 1.2015 - Damen 1 in Reutlingen

Spieltag 7.2014 - Damen 1 in Feuerbach

Zum letzten Spieltag der Saison 2014/2015 in Feuerbach gibt es nicht viel zu sagen. Es wurde das angestrebte Ziel erreicht, sich in der Württembergliga zu halten und die Damen 1 freuen sich jetzt auf die Pause bis zur nächsten Saison.
 
Wir danken den mitgereisten Fans und hoffen, euch alle in der neuen Saison wieder begeistern zu können.

Spieltag 5.2014 - Damen 1 in Metzingen

Der 5. Ligastart und der erste im neuen Jahr führte die Damen nach Metzingen. Die Herren der 1.Mannschaft hatten hier ein nicht so gutes Ergebnis erreicht, so dass die Damen Ihnen beweisen wollten, dass es besser gehen kann. Ziel war es, den 5. Platz abzusichern und vielleicht nach oben den ein oder anderen Punkt aufzuholen. Hierzu wollten sie an den Start von Reutlingen anknüpfen. Der Vorsatz war also klar, sollte aber nicht ganz so umgesetzt werden können.

Nun zu den einzelnen Spielen.

Spiel 1 gegen Dream Bowler Böblingen 700:609 gewonnen

Am frühen Morgen war es bisher nicht immer so einfach, jedoch war mit den Böblinger Mädels ein nicht so starker Gegner da, so dass ein Sieg, auch Dank einer bockstarken Leistung von Ela, nie in Gefahr war. So sollte es weiter gehen.
Christiane 169, Simone 160, Andrea 136, Ela 235

Spiel 2 gegen BC Weilimdorf 655:678 verloren

Das 2. Spiel gegen die Tabellenführer war knapper und hart umkämpfter als in vorhergehenden Begegnungen. Trotzdem war es den Mädels nicht vergönnt, auch mal gegen die Weilimdorfer zu gewinnen. Der Neuzugang bei Weilimdorf hatte dabei die Ehre erstmals gegen uns zu spielen und Jasmin schlug sich dabei auch nicht so schlecht, obwohl wir uns gewünscht hätten, das Spiel zu gewinnen. Aber der ein oder andere Räumfehler und die fehlenden Strikes verhinderten ihn. Aber dafür hatten die Mädels von Weilimdorf mal nicht das höchste Spiel gegen uns. Im Allgemeinen waren die Zahlen (mal abgesehen von Weilimdorf und Reutlingen) heute nicht so hoch, wie man es bei anderen Starts schon erlebt hatte. Lag vielleicht auch an den etwas schwierig zu spielenden Bahnen. Auch unsere Mädels hatten das ein oder andere Problem.
Christiane 173, Simone 151, Andrea 156, Ela 175

Weiterlesen: Spieltag 5.2014 - Damen 1 in Metzingen

Spieltag 6.2014 - Damen 1 in Böblingen

Der 6. und vorletzte Ligastart der Saison führte die Mädels nach Böblingen, einer eigentlich in guter Erinnerung liegenden Anlage. Der Vorsatz hatte sich auch weiterhin nicht geändert, der Klassenerhalt sollte abgesichert und wenn möglich der Vorsprung noch ausgebaut werden. Dafür bietet Böblingen eigentlich das ideale Pflaster, dachte man, aber es sollte anders kommen als erwartet. Es gab aber auch eine Premiere zu feiern, eigentlich auch fast das Einzige, was es zu feiern gab. Zudem kam hinzu, dass Christiane die Hälfte ihrer Weisheit erst kürzlich verlor und dank einer noch anhaltenden Erkältung der Körper geschwächt war. Das soll keine Entschuldigung sein, aber es war doch ein kleines Handicap. Unsere mitgereisten Fans waren auch nicht alle auf der Höhe, denn Benni plagte sich auch mit einer Erkältung. Danke, dass du trotzdem als Unterstützung dabei warst.

Vor den Spielen wollte man sich noch stärken, so dass die Tradition der Mädels weiter aufrecht erhalten worden ist, sollte aber heute leider nicht viel nutzen.

Nun aber zu den einzelnen Spielen.

Spiel 1 gegen Cosmos Stuttgart 687:695 verloren

Auf die Mädels von Cosmos freute man sich jedes Mal, sie sind einfach die Sympathischsten von allen. Vor dem Spiel wurde im Spaß von den Cosmos Mädels festgestellt, sie seien mit einem Sieg dran laut Statistik, aber das wollten wir eigentlich verhindern. Nur hatten wir heute keine Ahnung davon, dass Cosmos einen super Start hinlegte, was sich auch in ihren Zahlen und gewonnenen Spielen widerspiegelte. Also mussten wir, auch wenn es knapp war, ihnen den Sieg überlassen.
Christiane 169, Simone 168, Andrea 184, Ela 166

Spiel 2 gegen BSV Reutlingen 643:705 verloren

Maaaaaaaaaaaaaaaaaaaan, warum konnte man den Reutlingern nicht mal wieder zeigen, dass sie es nicht verdienen, zu gewinnen? Vielleicht war der Ehrgeiz zu groß. Es schlichen sich wieder unnötige Räumfehler ein und dann kommt eins zum anderen und man gibt den Sieg aus der Hand bzw. rennt dem Sieg hinterher. Ärgerlich, einfach nur ärgerlich, grad gegen die.
Christiane 168, Simone 143, Andrea 139, Ela 193

Spiel 3 gegen Dream Bowler Böblingen 640:660 verloren

Gegen den Tabellenletzten denkt man doch, dass man gewinnen könnte. Aber irgendwie wollte es heute nicht klappen und bei den Gegnern fielen mehr Strikes, die alles andere als schön waren. Aber mit Schönheit gewinnt man beim Bowling kein Spiel, sondern nur mit Zahlen. Und man hatte heute das Gefühl, gegen den SV Fellbach knallt man heute einfach mal wieder. Aber so ist es halt, wenn man den einen oder anderen Räumer mehr macht, gewinnt man auch solche knappen Spiele. Egal, was solls, wir gewinnen als Team und verlieren auch zusammen, auch wenn es bitter ist.
Christiane 136, Simone 167, Andrea 136, Ela 201

Weiterlesen: Spieltag 6.2014 - Damen 1 in Böblingen

Spieltag 4.2014 - Damen 1 in Reutlingen

Für den 4./1. Spieltag in Reutlingen wollten sich die Damen 1 im Vergleich zum letzten Ligastart in Engstingen auf jeden Fall steigern und den Männern zeigen, dass es auch anders gehen kann in Reutlingen. Die Mädels waren heiß, aber auch ein wenig Bammel pflasterte den Weg. Die Erfahrungen auf dieser Anlage waren irgendwie nicht so gut in Erinnerung, doch die Segel vorher streichen war nicht Sinn und Zweck. Simone und Christiane fuhren bei fast sommerlichen Temperaturen und etwas Nieselregen etwas früher auf die Halle, um noch gemütlich das doch durchaus leckere Frühstück zu genießen. Andrea und Ela war nicht so nach Frühstück, eher Kaffee war angesagt.

Bevor es allerdings los ging, überraschte uns Andrea mit ihrer neuerworbenen Muttermilch, die von allen sehr gut angenommen und in einem Zug ausgetrunken wurde. Nach einem Nachschlag fühlte man sich bereit, den Gegnern zu stellen. Nun zu den einzelnen Spielen.


Spiel 1 gegen BC Weilimdorf 742:824 verloren
Nun das erste Spiel gegen die zurecht Erstplatzierten Damen zeigte, dass die immer irgendwie gegen uns hohe Zahlen in den Raum werfen wollen/können/dürfen/sollen. Mit 742 gegen 824 zu laufen, war bitter, wenn man gesehen hat, was die gegnerischen Damen danach so spielten, aber so ist es halt nun mal. Das Leben ist kein Wunschkonzert und man gönnte den Weilimdorfern wieder das höchste Spiel des Tages.

Christiane 182, Simone 180, Andrea 174, Ela 206

Spiel 2 gegen BC Metzingen 694:692 gewonnen
In den Spiel bewies man, dass ein Spiel erst zu Ende ist, wenn es zu Ende ist. Die Mädels mussten doch ein wenig zittern bis zum letzten Frame der letzten Spielerin der Gegner, um den ersten Sieg des Tages heimzufahren. Gott sei Dank hatte man im Laufe des Spiels so viel Vorsprung herausgeholt, dass man es sich im 10. Frames sogar „erlauben“ konnte, durch die Bank weg nicht zu räumen. Zudem kam, dass Vera Stepper, im 10. Frame nur einen Spare und dann einen Strike hatte, der den Sieg der Mädels erst ermöglichte. Im Ganzen war dieser Sieg aber verdient (Bennis Aussage).

Christiane 168, Simone 155, Andrea 163, Ela 208

Weiterlesen: Spieltag 4.2014 - Damen 1 in Reutlingen