Liga 5. Start: Damen spielen in Feuerbach

Am 25.02.24 musste unsere Damenmannschaft am 5. Ligastart in Feuerbach antreten. Das ganze ohne die Mannschaftsführerin, Christiane genoss ihren Urlaub unter der Sonne am Strand, und Cordelia musste leider arbeiten. Also mussten Kathi, Gabi, Vanessa und Alexandra das ganze richten. Damit hieß es für alle durchhalten und 5 Spiele spielen, es gab keine Auswechselspielerin.

Zu Beginn gab es eine besonders lange Einspielzeit, denn das erste Spiel war gleich das Spiel ohne Gegner. Aber auch so geht es immer auch um die Pinzahl, um am Ende die Bonuspunkte zu bekommen. 
Und es zeigte sich schnell, dass alle mit den Bahnen in Feuerbach so ihre Probleme haben. Leider machten unsere Damen da keine Ausnahmen. Vielleicht fehlte auch die Motivation durch einen Gegner, egal woran es lag, es waren keine guten Ergebnisse. Kathi 137, Gabi 117, Vanessa 113 und Alexandra 152.

Dann kam der erste Gegner, die SB Bietigheim. Bis auf Alexandra konnten sich alle steigern, leider reichte es am Ende nicht ganz um die Bietigheimer zu schlagen. Man verlor mit 584 zu 614 Pins. Kathi 148, Gabi 139, Vanessa 182 und Alexandra 115.

Gegen den BSV Reutlingenging es al nächstes, und wieder konnten sich 3 von 4 steigern, nur Vanessa kam nicht zurecht diesmal. Es war am Ende ihr bestes Spiel des Tages von unseren Damen. Man konnte mit 636 zu 574 Pins gewinnen. Kathi 156, Gabi 174, Vanessa 122 und Alexandra 184.

Dan kam Ludwigsburg als Gegner, die heute nur zu dritt waren. Dies waren also sicher eingeplante Punkte, und so kam es auch. Man konnte locker und deutlich gewinnen, aber wieder eigentlich zu wenig Pins für die Bonuswertung. Man gewann mit 532 zu 362 Pins. Kathi 128, Gabi 108, Vanessa 144 und Alexandra 152.

Im letzten Spiel ging es gegen die Dreambowlers 2 aus Böblingen. Ein sehr spannendes Spiel, weil immer eng. Zum Glück mit dem besseren Ende für unsere Damen. Man konnte es mit 534 zu 523 Pins gewinnen. Kathi 160, Gabi 126, Vanessa 146 und Alexandra 102.

Die Punktausbeute aus den Spielen war also echt ok. Aber was gab es an Bonus für die Pinzahl? Leider viel zu wenig- mit unter 3000 Pins gesamt gab es am Ende nur 2 Bonuspunkte, also insgesamt 10 Punkte. 

Wie wichtig die Bonuspunkte sind zeigte die Mannschaft aus Reutlingen. mit nur 3 gewonnenen Spielen, also 6 Spielpunkten, konnten siesogar 2 Punkte auf unsere Damen aufholen, denn sie bekamen für die zweitbeste Pinzahl des Tages 6 Bonuspunkte, somit 12 Punkte. Also 2 Punkte mehr als wir, obwohl ein Spiel weniger gewonnen wurde.

Momentan sind sie auf dem 4. Platz, aber Punktgleich mit dem 3., die Damen aus Reutlingen. 

Weiter geht es am 10.03.24  in Tübingen.

Torsten "Dodo" Reinhardt

Spieltag 2.2023 - Damen 1 in Reutlingen

Die ersten 3 Spieltage sind im 14-Tage-Rhythmus, deswegen ging es relativ schnell, bis die Mädels am 08.10.2023 zu ihrem 2. Ligastart in Reutlingen antreten durften. Krankheitsbedingt musste man auf Vanessa Kaiser verzichten, was natürlich schade war, aber die Gesundheit geht immer vor. Davon ließen sich aber Kathi Schmorde, Gabi Bleul, Alex Barth, Cordelia Fabach und Christiane Discher nicht zu sehr beeinflussen.

Nun aber zu den einzelnen Spielen.

Spiel 1 gegen DreamBowl Böblingen I 523:728 verloren

Das erste Spiel wurde eindeutig von allen verschlafen. Aber man muss auch zugeben, dass es an diesem Tag eigentlich nicht möglich war, die Mädels von DreamBowl BB I zu schlagen. Reutlingen war, wie auch schon bei den Herren 1 am 01.10.2023, sehr anspruchsvoll und schwer in den Griff zu bekommen. Anscheinend für alle, außer den DreamBowl BB I Mädels. Deswegen, auch wenn das Räumspiel besser geklappt hätte, wurde das Spiel zurecht verloren.

Kathi 121, Cordelia 96, Alex 155, Christiane 151

Spiel 2 gegen BLIND 604:0 gewonnen

Im zweiten Spiel hatte man in dieser Saison das erste Spiel ohne Gegner. Grundsätzlich gut, um sich ein wenig auszuprobieren, aber man darf nie die Gesamtpins außer Acht lassen, denn für die Verteilung der Bonuspunkte ist jeder Pin wichtig. Allgemein war es besser als das erste Spiel, aber die Mankos mit fehlendem Räumspiel waren immer noch deutlich vorhanden.

Kathi 149, Cordelia 148, Gabi 118, Christiane 189

Spiel 3 gegen SB Bietigheim 599:564 gewonnen

Das 3. Spiel bot auch nicht so viel Sehenswertes, was das Räumspiel anging. Die gegnerischen Mädels hatten aber auch damit zu kämpfen, so dass dieses „Not-gegen-Elend-Spiel“ zugunsten von Fellbach ausging.

Kathi 152, Gabi 123, Alex 143, Christiane 181

Spiel 4 gegen BSV Reutlingen II 569:559 gewonnen

Eigentlich wollte man sich im vorletzten Spiel noch einmal zusammenreißen und eine gute Leistung abliefern, aber auch hier lief einiges nicht so wie gewünscht und es gab ein noch schlimmeres „Not-gegen-Elend-Spiel“, was aber auch hier zugunsten von Fellbach ausging.

Kathi 123, Cordelia 155, Alex 123, Christiane 168

Spiel 5 gegen BCE Ludwigsburg II 610:493 gewonnen

Beim letzten Spiel versuchte man die noch existierenden Kräfte zu mobilisieren und mit noch einigermaßen vorhandener Konzentration einen guten Abschluss auf die Bahn zu bringen. Grundsätzlich war die Teamleistung in Ordnung. Aber auch hier war das Räumspiel ein großes Manko, wo unbedingt dran gearbeitet werden muss.

Kathi 180, Cordelia 121, Gabi 144, Christiane 165

Fazit:

Immer noch ist das Räumspiel etwas, an dem unbedingt gearbeitet werden muss. Die relativ niedrige Bonuspunktzahl spiegelt das immer wieder wider. Man könnte um den Aufstieg viel leichter mitspielen, wenn das besser funktionieren würde. Positiv ist hervorzuheben, dass die Mannschaft im Vergleich zu manch anderen in der Liga viel Spaß zusammen hat und sich gegenseitig unterstützt, auch wenn es mal nicht so läuft.

Alles auf einen Blick:

1. DreamBowl BB I 31 Punkte gesamt (heute 10+7), 7.016 Pins gesamt (heute 3.559)

2. SB Bietigheim 26 Punkte gesamt (heute 6+5), 6.540 Pins gesamt (heute 3.044)

3. SV Fellbach 26 Punkte gesamt (heute 8+4), 6.012 Pins gesamt (heute 2.905)

4. BSV Reutlingen II 21 Punkte gesamt (heute 4+6), 6.207 Pins gesamt (heute 3.048)

5. DreamBowl BB II 12 Punkte gesamt (heute 4+2), 5.480 Pins gesamt (heute 2.670)

6. Blaus-Weiss Stuttgart 4 Punkt gesamt (heute 2+1), 4.621 Pins gesamt (heute 2.288)

Bestes Einzel: Maren Schwaderer (DreamBowl BB I) 236 Pins

Beste Serie: Maren Schwaderer (DreamBowl BB I) 1.013 Pins

Höchstes Mannschaftsspiel: DreamBowl BB I 760 Pins

Der nächste Start findet am 22.10.2023 in Metzingen statt. Lassen wir uns überraschen, wie es dort wird.

Spieltag 1.2023 - Damen 1 in Böblingen

Da ging sie einfach wieder los, die neue Ligasaison 2023/2024. Diesmal starteten die Mädels als erstes, dies wird ja jedes Jahr gewechselt. In der neuen Saison warteten einige Änderungen auf alle, allen voran die fehlende Mittagspause, d.h. alle 5 Spiele wurden am Stück gespielt, ohne Raucher- oder Essenspause und ohne Bahnpflege. Alle waren gespannt, wie das so funktioniert, hatten zumindest essenstechnisch ausgesorgt, da jeder etwas beisteuerte. Neu im Team stieß Cordelia Fabach dazu und zusammen mit Alex Barth, Kathi Schmorde, dem Geburtstagskind Gabi Bleul (alle gesundheitlich etwas angeschlagen), Vanessa Kaiser und Christiane Discher traten sie ihren neuen Ligasaisonweg in Böblingen an.

Nun aber zu den einzelnen Spielen.

Spiel 1 gegen SB Bietigheim 627:626 gewonnen

Gleich im ersten Spiel wurden die Mädels gefordert und es blieb bis zum letzten Wurf spannend. Anfangs war es noch ausgeglichen, dann zogen die Bietigheimer Mädels etwas an und nur durch ein bisschen Glück und vielleicht auch ein bisschen Können, konnte der Sieg mit einem Pin Unterschied erzielt werden.

Kathi 167, Alex 124, Vanessa 112, Christiane 224

Spiel 2 gegen BSV Reutlingen II 660:589 gewonnen

Nach dem ersten Spiel gönnte man Alex und Vanessa etwas Zeit zum ausruhen und ließ dem „Neuzugang“ Cordelia und dem Geburtstagskind Gabi eine Chance. Großartig gefährdet war der Sieg nicht, aber der ein oder andere vermeidbare Fehler war trotzdem drin. Am Räumspiel muss auch in Zukunft noch viel gearbeitet werden.

Kathi 184, Cordelia 146, Gabi 119, Christiane 211

Spiel 3 gegen BCE Ludwigsburg II 631:531 gewonnen

Im 3. Spiel gönnte man Gabi eine Pause und lies Vanessa wieder ihre Chance, sich zu beweisen. Auch in diesem Spiel war der Sieg nicht in Gefahr, aber auch hier machten sich Konzentrations- und Räumfehler breit. Gut, dass die Ludwigsburger Mädels noch mehr Probleme hatten.

Kathi 158, Cordelia 134, Vanessa 152, Christiane 187

Spiel 4 gegen DreamBowl Böblingen II 605:524 gewonnen

Da es in dieser Saison erstmals keine Mittagspause und keine Bahnpflege gab, mussten die Mädels gleich ins nächste Spiel starten. Kathi wurde ausgewechselt, man wollte keine größeren Probleme mit ihrer Schulter riskieren und setzte Alex an ihren Platz. Man merkte so langsam, dass die Bahnen nicht mehr das waren, wie am Morgen und das ein oder andere fiel auch nicht mehr so. Die Konzentration ließ vielleicht auch ein wenig nach, denn die fehlende Pause machte sich mehr und mehr bemerkbar. Trotzdem konnte man sich den Sieg holen.

Alex 183, Cordelia 121, Vanessa 130, Christiane 171

Spiel 5 gegen Blau-Weiss Stuttgart 584:469 gewonnen

Im letzten Spiel durfte Gabi für Vanessa nochmal rein. Aber man merkte eindeutig, dass bis auf Alex, der ihre Pause anscheinend sehr gut getan hatte, dass die Konzentration nicht mehr die Beste war und die fehlende Bahnpflege den Mädels zu schaffen machte. Wenn die Mädels von Blau-Weiss nicht nur zu dritt angetreten wären, dann wäre der Sieg wahrscheinlich nicht gelungen. Somit holten sich die Mädels als einzige Mannschaft alle 10 Spielpunkte, nur bei den Bonuspunkten ist definitiv noch Ausbaubedarf.

Alex 174, Cordelia 135, Gabi 135, Christiane 132

Fazit:

Der neue Modus ohne Mittagspause und damit fehlender Bahnpflege ist nicht ohne, aber dank „Fresspaketen“ zumindest teilweise überstehbar. Der Tag war angesichts der gewonnenen Spiele gut verlaufen, nur bei den Bonuspunkten kann man noch aufbauen. Räumen bleibt weiterhin das A und O. Aber die Mädels haben bewiesen, dass ein Spiel erst zu Ende ist, wenn die letzte Spielerin ihren letzten Wurf gemacht hat und man auch Spiele drehen kann, auch wenn es für manch anderen nicht so aussieht. Auch Cordelia als „Neue“ hat sich wunderbar geschlagen und sich gut integriert ins Team. Man kann hoffen, dass alles weiterhin gut funktioniert und man bei den Bonuspunkten noch eine Schippe drauf tun kann.

Alles auf einen Blick:

1. SB Bietigheim 15 Punkte gesamt (heute 8+7), 3.496 Pins gesamt (heute 3.496)

2. DreamBowl BB I 14 Punkte gesamt (heute 8+6), 3.457 Pins gesamt (heute 3.457)

3. SV Fellbach 14 Punkte gesamt (heute 10+4), 3.107 Pins gesamt (heute 3.107)

4. BSV Reutlingen II 7 Punkte gesamt (heute 4+3), 2.869 Pins gesamt (heute 2.869)

5. DreamBowl Böblingen II 6 Punkte gesamt (heute 4+2), 2.810 Pins gesamt (heute 2.810)

6. Blaus-Weiss Stuttgart 1 Punkt gesamt (heute 0+1), 2.333 Pins gesamt (heute 2.333)

Bestes Einzel: Gabi Göbel (SB Bietigheim) und Margit Struck (DreamBowl BB II) 236 Pins

Beste Serie: Gabi Göbel (SB Bietigheim) 954 Pins

Höchstes Mannschaftsspiel: DreamBowl BB I 799 Pins

Der nächste Start findet am 08.10.2023 in Reutlingen statt. Lassen wir uns überraschen, wie es dort wird.

Guter Start in die neue Saison der Damen

Die Saison 23/24 hat begonnen. Die Damen starteten heute in Böblingen in die Liga, und das sehr gut.

Mit 6 Damen für die Mannschaft nach Böblingen. Christiane, Alexandra, Kathleen, Gabriela (hatte heute Geburtstag), Vanessa und Cordelia. 

Ich denke, es kommt noch ein ausführlicher Bericht von Christiane, oder von mir, aber jetzt erstmal nur die Kurzversion. Ich bin müde und muss ins Bett.

Kurz geschrieben, die Damen schlugen sich sehr gut. Sie konnten alle Spiele gewinnen, leider gab es nur 4 Bonuspunkte. Deshalb sind sie auch nicht Tabellenführer, sondern sehr guter Dritter.

Der nächste Start ist in zwei Wochen in Reutlingen. Hoffen wir, dass es dort so erfolgreich weiter geht.

Saisonfinale für die Damen

Die Damen hatten ihr Saisonfinale der Liga in Reutlingen. Nach einer langen Saison noch einmal 5 Spiele spielen. Der 3. Platz war vor dem Start schon ziemlich sicher, nach oben war der Abstand vor dem Start auch schon zu groß, um da nochmal anzugreifen.

Viele Spielerinnen waren gesundheitlich angeschlagen. Die Pause kommt vielen gelegen zum regenerieren. 
Sie bissen sich alle nochmal durch, aber es lief einfach nichts zusammen. 
Keine kam so richtig ins Spiel. 

Leider kamen sie in keinem Spiel an ihre normale Leistung ran. In keinem Spiel war man am Ende noch in der Situation das Spiel gewinnen zu können. So gab es am Ende des Tages keine Spielpunkte und nur einen Bonuspunkt.

Es gab em Ende die Medaillie für den dritten Platz.
Glückwunsch an die Damen von OMEGA zum Aufstieg. 

Jetzt starten die planerischen Vorbereitungen für die nächste Saison und für alle Spieler heißt es jetzt erstmal regenerieren. Danach dann wieder trainieren und sich für die Nächste Saison vorbereiten, vielleicht ja auch ein paar Turniere über den Sommer spielen.

Torsten "Dodo" Reinhardt