Aufholjagd gestartet beim Heimstart in Fellbach

Zum Jahresende 2023 hatte die erste Herrenmannschaft 5 Punkte Rückstand auf die Tabellenführung. Diese wollte man 2024 bei den letzten 3 Spieltagen nochmal angreifen. Den Anfang machten wir heute in Fellbach.

Ben, Mauri, Kevin, Markus und Dodo haben das Ziel, den Aufstieg in die Württembergliga noch nicht abgeschrieben. Heute hieß es die Aufholjagd beim Heimstart in Fellbach zu starten. Dazu musste aber eine Leistungssteigerung her. 

Das erste Spiel gegen den BSC Reutlingen startete etwas zäh, und man brauchte etwas um rein zu kommen. Aber Reutlingen kam gar nicht rein und so konnte man am Ende einen sicheren Sieg einfahren. Aber auch die Holzzahl wird jetzt wichtig, wenn man aufholen will, und da lag bisher das größte Problem des Teams. Man konnte noch ein ganz anständiges Ergebnis erzielen und mit 705 zu 601 gewinnen. Ein solider Start, wenn man die anderen Ergebnisse so sah.

Dann kam das Duell gegen den Tabellenführer KVS Club Stuttgart. Alle konnten sich steigern und das Niveau nochmal erhöhen. Es war lange eng, aber am Ende konnte man sich sogar noch etwas absetzen und Pins gutmachen. Es hieß 741 zu 706 für uns am Ende. Somit das "4 Punkte Spiel" gewonnen.

Dann ging es gegen den BF Aalen. Nach dem wichtigen Sieg hieß es nun, die Spannung zu halten und nicht gleich wieder die gute Ausgangsposition herzugeben. Dies gelang, man konnte das Ergebnis nochmal steigern und mit 774 zu 702 gewinnen. 

Dann ging es gegen den BSC Metzingen, die an diesem Spieltag sehr gut spielten und bis zu dem Zeitpunkt auch alles gewonnen hatten. Es war ein hochklassiges, enges und spannendes Spiel. Leider mit dem falschen Ausgang aus unserer Sicht. Am Ende ging das Spiel knapp mit 748 zu 768 verloren.

Dies sorgte für einen moralischen knick, aus dem sich die Mannschaft jetzt nochmal rauskämpfen musste, denn im letzten Spiel ging es gegen den BSV Ludwigsburg. Alle taten sich sehr schwer und es sah lange nciht gut aus. Man lag zwischenzeitlich mit über 70 Pins zurück. Aber auch der Gegner tat sich schwer und die Jungs rissen sich nochmal zusammen. Sie kamen zurück und konnten mit einem super Endspurt das Ding drehen und mit 682 zu 673 noch für uns entscheiden. Ein wichtiger Sieg, vor allem für die Moral, und natürlich auch für die Aufholjagd.

Auch dank dieses Sieges konnte man heute 3 Punkte auf den Tabellenführer aufholen. Aber den Tagesgesamtsieg holte sich der BSC Metzingen, der alle Spiele gewinnen konnte und sich auch die meißten Bonuspunkte für die beste Pinzahl sichern konnte. 
So konnten auch sie einiges aufholen und sich jetzt den 3. Platz sichern.

Es sieht alles nach einem Dreikampf um den Titel aus. KVS Club ist noch Tabellenführer, aber nur noch 2 Punkte vor uns. Und wiederum 2 Punkte hinter uns ist jetzt der BSC Metzingen. Es werden also noch 2 spannende Spieltage werden. Weiter geht es am 03.03.24 in Metzingen.

Aufholjagd hat begonnen

Heute war der letzte Ligastart im Jahr 2023. Es ging in Feuerbach um Punkte. Man wollte die Aufholjagd auf Platz eins starten.

Es waren alle 5 Spieler am Start, Ben, Kevin, Markus, Maurizio und Dodo. 

Es waren keine einfachen Bahnen und viel Fallglück hatten wir auch nicht. Aber trotz allem konnten wir 4 von 5 Spielen gewinnen, leider fehlt es uns immernoch an der Konstanz in der Pinzahl. Da müssen wir noch besser werden, sonst wird es schwer mehr aufzuholen. Wir bekamen heute nur 3 Bonuspunkte.

Aber wir konnten einen Punkt auf den Tabellenführer aufholen. Sind jetzt auf Platz 2 geklettert, mit 5 Punkten Rückstand auf Platz eins, den KVS Club 2.

Mehr details findet ihr in den Daten der Homepage, sobald sie eingepflegt sind.

Weiter geht es nächstes Jahr in Fellbach.

Saisonstart für die 1. Herrenmannschaft

Nach den Damen letzte Woche waren jetzt die Herren dran. In Reutlingen ging es um die ersten Punkte der Saison. Leider fiel Mauri kurzfristig aus, deshalb mussten Torsten, Ben, Markus und Kevin ohne ihn die Punkte holen. Ziel des Teams in der Saison ist der Aufstieg in die Württembergliga.

Das erste Spiel ging gegen die 2. Mannschaft des KVS Club. Alle waren überrascht (das ist jetzt die nette Formulierung) wie die Bahn in Reutlingen war. Es war ganz anders zu spielen, als man es aus den letzten Jahren gewohnt war. Dies sorgte für nur sehr wenig hohe Zahlen. Alle taten sich schwer, Ben und Torsten kamen gar nicht rein, die anderen konnten sich fangen. Leider konnte sich beim KVS Club alle vier Spieler sammeln und so ging das Spiel am Ende mit 658 zu 716 Pins verloren. 

Als nächstes ging es gegen Reutlingen. Wieder war es kein hochklassiges Spiel, alle taten sich weiter schwer. Es war spannend bis ins letzte Frame, bis zum letzten Spieler. Torsten zeigte seine ganze Erfahrung und Nervenstärke und machte mit 3 Strikes im letzten Frame den 719 zu 710 Sieg perfekt.

Auch im dritten Spiel gegen Aalen war es lange eng. Ein Split beim letzten Spieler des Gegners im letzten Frame enschied das Spiel zu unseren Gunsten. 725 zu 686 Pins ging das Spiel an uns.

Das vorletzte Spiel ging gegen Metzingen die sich auch den ganzen Tag schwer taten. Es war kein hochklassiges Spiel, aber bis zum Ende spannend. Wieder entschied sich das Spiel erst im letzten Frame. Wir konnten am Ende mit 671 zu 659 Pins die Oberhand behalten.

Das letzte Spiel ging gegen Ludwigsburg. Die hatten zuvor das höchste Spiel des Tages gespielt, das einzige Spiel mit über 800 Pins, außerdem hatten sie den Spieler mit der höchsten Tagesserie (über 200 Schnitt) in ihren Reihen.
Aber wie so oft, wenn eine Mannschaft gerade ein sehr gutes Spiel gemacht hat, tut sie sich im nächsten Schwer. Das war auch diesmal so, und das war unsere Chance. Diese nutzten wir. Mit dem höchsten Spiel unserer Mannschaft des Tages 746 Pins (das ist insgesamt nicht toll, aber egal) konnten wir sie schlagen, denn sie spielten nur 672 Pins.

Am Ende waren es also 8 Spielpunkte, von 10 möglichen. Solide also. dazu kamen dann noch 4 Bonuspunkte für die Tagespinzahl. Dies bedeutete am Ende Platz 2 in der Tabelle. Punktgleich mit Ludwigsburg auf 1, die die meißten Pins des Tages warfen und dafür die 6 Bonuspunkte bekamen. Da sie nur 3 SPiele gewannen haben sie es somit auch auf 12 Punkte geschafft. 

Weiter geht es in zwei Wochen, am 15.10.23 in Böblingen. Bis dahin liegt eine Menge Arbeit vor der Mannschaft, das haben alle erkannt. Lasst es uns angehen.

Ligafinale in Metzingen

Am 12.03.23 hatte die Herren-Mix Mannschaft ihren finalen Ligastart, in Metzingen. Es waren dabei: Ben Koch, Oli Bleul, Felix Schuler, Markus Stein und Torsten Reinhardt. Es fehlten Sabrina Thoma, Patrick Bertsch, und MAurizio Grimaldi. 

Für uns ging es eigentlioch um nichts mehr. Der dritte Platz war sehr gefestigt und nach oben war auch nichts mehr möglich. Deshalb hieß es heute noch die Saison anständig zu Ende zu spipelen. Für die Neuen nochmal Erfahrung sammeln. 

Das Ölbild war sehr anspruchsvoll und nicht leicht. Das bekamen alle zu spüren und die Ergebnisse zeigten es auch. 
Wir versuchten nochmal alle Spieler einzusetzen, damit jeder zum spielen kam. 

Ben und Markus spielten durch. Beide brachten eine solide Leistung und kamen auf einen sehr guten Schnittwert heute. Ben spielte 944 Pins auf 5 Spiele und Markus sogar 970 Pins.
Felix tat sich am schwersten mit den Bahnen und bekam es nicht hin, seine guten Räumleistung aus dem Training auch mal in der Liga zu zeigen. Am Ende waren es für ihn drei Spiele und 362 Pins. Ich bin guter Dinge, dass er bis zur nächsten Saison auch das Räumen deutlich sicherer hinbekommen  wird, so wie es jetzt schon im Training klappt.
Olli spielte wie immer solide sien Spiel, nicht ganz ohne Fehler, aber am Ende waren es in 3 Spielen 472 Pins.
Torsten spielte auch nicht fehlerfrei, aber zeigte seine Erfahrung und lieferte eine solide Leistung mit 845 Pins auf 4 Spiele. 

Es wurde gegen BC Esslingen, KV Stuttgart und den Meister, die Fireballs aus Göppingen gewonnen. Gegen Böblingen und den BSV Esslingen zogen wir den kürzeren. Aber wie gesagt, am Tabellenplatz änderte sich nichts. 

Wir gratulieren den Fireballs Göppingen zum Titel und den Aufstieg in die Württembergliga. Viel Erfolg dort nächste Saison.

Für uns heißt es jetzt die Weichen für die nächste Saison stellen. Das Potenzial ist da, nachstes Jahr eine Rolle um den Aufstieg mitzuspielen. Wenn die Neuzugänge und die "Jungen" weiter so an sich arbeiten über den Sommer, und die "Alten" ihr Niveau mindestens halten, Luft nach oben hat ja jeder. 

Für diese Saison kann man sagen, es ist besser gelaufen als vielleicht am Anfang erwartet, was sicher auch mit den Neuzugängen zu tun hat. Hoffen wir, dass es so weiter geht. Dann werden wir sehen, was die nächste Saison bei den Herren bringen wird. 

5. Start Herren Mix in Engstingen

Heute ging es zum 5. Ligastart für unsere Herren-Mix Mannschaft nach Engstingen. Ziel war es, dene dritten Platz zu erobern. 
Das ganze wurde diesmal mit den "neuen" angegangen. Ben musste lernen, Patrick arbeiten und Sabrina hatte einen Familientermin. Somit fuhren nach Engstingen Oli und Dodo zusammen mit den "neuen", Felix (1. Saison), Marizio (2. Ligastart überhaupt) und Markus (Premiere für uns). Wer hätte zu Beginn der Saison gedacht, dass wir im Laufe der Saison eine so "neue" Mannschaft haben werden.

Anderen ging es nicht so gut wie uns was die Personalanzahl anging. So musste heute der BC Esslingen absagen, weil zu viele Spieler krank waren, unter anderem auch der Ligaleiter, der seine Aufgaben an Marius vom BSV Esslingen übertrug. Der machte das gut. Somit hatten alle ein Blindspiel, wir hatten es am Schluss. 

Angefangen haben wir gegen den SV Böblingen. Wir kamen nicht gut ins Spiel, unser Gegner leider ganz anders. Sie begannen mit ganz vielen Strikes und auch Ketten. Bei uns viel es nicht so gut. Wir bekamen wenig Strikes und schon gar keine Ketten. Somit wurde es ziemlich deutlich und wir verloren mit 676 Pins zu 752 Pins. Wieder einmal nicht so viele Pins geholt, wie wir eigentlich sollten. Aber es zeigte sich schon im ersten Spiel bei allen, dass heute nicht viele hohe Ergebnisse fallen werden. Markus tat sich im ersten Spiel noch etwas schwer, und auch Mauri kam nicht so rein wie beim letzten Start. Markus 159, Mauri 150, Felix 173, Dodo 194

Dann ging es gegen den KV Stuttgart, den amtierenden dritten, also das Team, das wir überholen wollten. Diesmal starteten wir gut rein, vor allem Markus und Felix liesen es richtig krachen. Mauri kam nicht richtig rein und Dodo bekam zu viele Splits. Aber Markus und Felix rissen es richtig raus. Wir schafften sogar mit 805 Pins einen 200er Mannschaftsschnitt in dem Spiel und schlugen KVS, die nur 706 Pins warfen. Dies sollte am Ende des Tages auch das höchste Spiel des Tages in der Liga sein. Auch das zeigt, dass die Ergebnisse nicht so hoch waren. Es zeigt aber auch, was in unserem Team steckt an Potenzial. Felix schaffte ein neues persönliches höchstes Spiel. 
Markus 234, Mauri 153, Felix 242, Dodo 176
Wir wechselten Mauri aus und Oli sollte sein Glück im letzten Spiel vor dem Mittag versuchen.

Nun ging es vor dem Mittag noch gegen den BSV Esslingen. Es war ein grausiges Spiel, was aber auch an den technischen Problemen lag, die es in dem Spiel gab. Zur Einordnung, wir begannen auf Bahn 10 und 11, nachdem dort der Tisch einen defekt hatte mussten wir auf Bahn 3 und 4 umziehen. Nach nur wenigen Würfen begann dort die Foullinienanlage zu spinnen und wir mussten nochmal umziehen, diesmal auf 1 und 2. Dem einzigen, dem das nichts ausmachte war Markus. Er warf einfach seine Linie runter, alle anderen, inklusive des Gegners hatten mit diesen wechseln ihre Probleme. Am Ende hieß es 659 Pins zu 641 Pins für uns. Es war spannend, aber natürlich nicht hochklassig. Markus 221 Pins, Oli 166, Felix 111, Dodo 161

Mittagspause, wenn auch durch die Technik etwas verspätet, trotzdem war es wieder lecker und genug.

Nach dem Mittag ging es gegen den Tabellenführer aus Göppingen. Das wurde ein spannendes Spiel auch auf hohem Niveau. Es war immer eng, Wir waren Mannschaftlich gut. Leider konnte Felix sein Niveau vom Vormittag nicht halten, dafür fand Mauri sein Spiel. Markus spielte sein Spiel konstant weiter und bei mir fielen keine Ketten, mehr wie Doppelstrikes waren nicht drin, aber wenigstens diesmal keine Splits, und gutes Räumspiel. Wir konnten uns mit 788 Pins zu 753 Pins durchsetzen. 
Markus 214 Pins, Mauri 242 Pins, Felix 127 Pins, Dodo 205 Pins

Im letzten Spiel hatten wir keinen Gegner, somit 2 Punkte sicher, aber wir wollten ja noch eine gute Holzzahl für die Bonuspunkte. Leider gelang uns das nicht. Die Luft war wohl ein wenig raus, und der Pinfall nicht der beste. Am Ende wurden es nur 693 Pins. 
Markus 169 Pins, Mauri 163 Pins, Felix 137 Pins, Dodo 224 Pins.
Ich bekam endlich mal einen Turkey, deshalb ging das Ergebnis auch etwas hoch. 

Am Ende konnten wir uns nochmal ärgern, denn wie eng es bei den Bonuspunkten war, das hatte keiner erwartet. Und dass wir noch 5 von 6 Bonuspunkten bekommen wohl auch niemand. Aber wie am Anfang erwähnt, die Zahlen heute waren nicht so hoch. So kamen wir heute auf 13 Punkte (8 Spiel - und 5 Bonuspunkte). Da der KVS heute gar kein Spiel gewinnen konnte, außer ihr Leerspiel, konnten wir uns den dritten Platz sichern und haben jetzt sieben Punkte Vorsprung auf den 4. Bei noch einem ausstehenden Start ist das Ziel jetzt, diesen Platz zu halten. Nach oben geht nichts mehr.

Torsten "Dodo" Reinhardt