WüM 2021/22 Einzel Aktive Ergebnisse

Die WüM 21/22 Aktie Einzel sind gespielt. Die Sieger und Platzierten stehen fest.

Nachdem bei den Herren es in der Vorrunde nur enttäuschte Gesichter bei uns gab, da beide Teilnehmer direkt in der Vorrunde ausschieden, galt alle Aufmerksamkeit heute in der Zwischenrunde den Damen. Hier spielten Alexandra und Kathy. Kathy hatte nach der Vorrunde einen guten 3. Platz erspielt, Alexandra war nach der Vorrunde 7., und somit einen Platz hinter den Plätzen, die zur Finalteilnahme berechtigten.

Die Bahnen in Böblingen waren deutlich einfacher zu spielen, als in der Vorrunde in Metzingen, bei den Damen und den Herren. Bei beiden gingen die Ergebnisse nach oben, wobei die Herren es deutlich mehr krachen ließen als die Damen. 

Aber unsere Beiden Mädels spielten konzentriert und gaben alles. Kathy konnte ihren dritten Platz in der Zwischenrunde halten und zog somit sicher in die Finalrunden ein. 

Alexandra musste aufholen und auf Schwächen der Spieler vor ihr hoffen. Sie erfüllte ihre Aufgabe und spielte deutlich mehr als in der Vorrunde. Jetzt hieß es warten und hoffen. Als die Ergebnisse bekanntgegeben wurden war die Überraschung perfekt. es hatte gereicht und sie schob sich auf Platz 6 vor. Es war wirklich knapp. Am Ende ging es sogar um das höhere Spiel, denn es war Pingleichstand zwischen ihr und Anja Stepper. Allerdings hatte Anja ein schlechteres letztes Spiel als Alexandra und somit schob sich Alexandra auf Platz sechs.

Durch Kathy´s dritten Platz kam es in der ersten Finalrunde direkt zum vereinsinternen Duell. Somit war klar, wir haben eine Teilnehmerin im Halbfinale sicher, aber auch leider keine Chance auf beide. 

Es waren zwei spannende Spiele. Alex hatte es in der Hand das erste Spiel für sich zu entscheiden. Vergab aber die Chance und verlor es mit 153 zu 156 Pins. Im zweiten Spiel kam Kathy in einen guten Lauf und gewann mit über 200 Pins gegen Alexandra, die aber auch ein gutes Spiel machte.

Im Halbfinale war es auch wieder eng. Kathy spielte nicht schlecht, aber ihre Gegnerin war immer einen Tik besser. Somit ging es am Ende für sie um Platz drei im kleinen Finale. 

Man sah dass alle Damen mit der Kondition zu kämpfen hatten, denn alle hatten jetzt schon mindestens 10 Spiele gespielt. Auch Kathy war platt. Aber sie nahm nochmal alle Kraft zusammen und spielte nochmal sehr gut, vor allem ein gutes Räumspiel war der Schlüssel zum Sieg und am Ende zu Platz 3 bei den diesjährigen Württembergischen Meisterschaften im Einzel der Damen.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH und Gratulation zu der guten Leistung, auch an Alexandra. 

 

Torsten "Dodo" Reinhardt

Württembergische Meisterschaften 2021/22 Doppel sind gespielt

Nachdem letztes Jahr die Württembergischen Meisterschaften wegen Corona ausgefallen sind, starteten die Meisterschaften für das Sportjahr 2021/22, am 9.10 mit den Doppelwettbewerben der Aktiven, ein Tag später, am 10.10 waren die Zwischenrunden und die Finals. 

Die Damen spielten ihre Vorrunde in Fellbach, und die Herren in Tübingen. Zwischenrunde und Endrunde spielten dann beide in Böblingen.

Bei den Damen starteten zwei Doppel von uns, Christiane und Gabi, und Alexandra und Kathi. Beide versuchten den Heimvorteil in der Vorrunde zu nutzen, um dann am Sonntag in Böblingen ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Bei den Herren versuchte ich zusammen mit Simon Skutta aus Göppingen die anderen Doppel zu ärgern und einen der vorderen Plätze zu erzielen.

Bei den Damen kamen Alexandra und Kathi leider nicht richtig in Fahrt und wurden am Ende siebter. Für Christiane und Gabi lief es besser, sie konnten sich bis in die Endrunde spielen und schieden nach einem spannenden spiel knapp im Viertelfinale aus. 

Bei den Herren schafften es Simon und ich auch in die Endrunde, auch wenn unsere Ergebnisse nicht so waren, wie wir uns das vorgestellt hatten. Wir haben nie richtig zu unserem Spiel gefunden und die Konstanz war nicht so, wie sie für einen Sieg hätte sein müssen. Deshalb verloren wir leider im Halbfinale gegen Daniel Friesch und Marcel Kraft recht deutlich. Konnten uns dann im kleinen Finale aber den dritten Platz erkämpfen. 

Alles in allem also Podestplatz erreicht, Mindestziel geschafft. Leider nicht mehr. Man sah deutlich, dass es noch an Konstanz fehlt. Da muss noch ein wenig trainiert werden, damit die Technik wieder besser sitzt. So eine Technikumstellung geht halt nicht von heute auf Morgen, leider. 

Also heißt es bis zum Einzelwettbewerb eifrig und viel trainieren, um dann wieder ganz vorne angreifen zu können und den Titel von 2020 zu verteidigen. Noch ist etwas Zeit.

Torsten "Dodo" Reinhardt

WüM 2015 - Vorrunde im Einzel

Am Wochenende wurde mal wieder Bowling gespielt. :) Und dies auch durchaus erfolgreich. Die Vorrunden in den Einzelwettbewerben standen an.

Bei den Damen waren Andrea, Anja und Alex am Start. Lediglich Alex verpasste den Sprung in die Zwischenrunde der besten 16 knapp um 43 Holz. Weiter geht es für die Damen am 25.4.15 in Feuerbach.



Bei den Herren gingen Benni, Dirk, Micha, Marco P., Gerrit, Marci und Marco R. Auch hier ist die Ausbeute der Teilnehmer an der Zwischenrunde sehr gut. Lediglich Marci (Platz 38) und Marco R. (Platz 31) verpassten den Einzug in die Zwischenrunde. Alle anderen schafften den Sprung  und liegen mit Platz 3 (Benni), Platz 9 (Marco P.), Platz 10 (Dirk), Platz 11 (Micha) und Platz 14 (Gerrit) noch gut im Rennen. In 8 Spielen ist noch vieles möglich.
Weiter geht es für die Herren am 25.4.15 in Metzingen.

Vorbericht zu den VM 2012

Hallo zusammen,

an diesem Wochenende stehen nun wieder die Vereinsmeisterschaften vor der Tür. Dieses Mal ist die Reihenfolge ein wenig anders.

Zuerst folgen die beiden Auswärtsstarts und zum Schluss der Heimstart in Fellbach. Wie immer müssen beide Auswärtsstarts gespielt werden - den Termin in Fellbach kann man sich dann aussuchen. Folgende Spieltage stehen an:

25.03.2012, 10:00 Uhr - Bowlingarena Feuerbach
17.06.2012, 14:00 Uhr - City Bowling Stuttgart
22.07.2012, 10:00 Uhr - Dreambowl Fellbach
09.09.2012, 10:00 Uhr - Dreambowl Fellbach

Für die Handicap-Regelung wird die Ranglisten-Klasse aus der Saison 2010/2011 zugrunde gelegt.

Weiterlesen: Vorbericht zu den VM 2012

Halbfinale WM Damen Doppel - Böblingen am 03.03.2012

Also ich habe es leider verschwitzt direkt am Samstag von unserem Halbfinale Damen Doppel in Böblingen zu berichten (entschuldige Marco Verlegen), aber ich hole es jetzt mal nach.

Also Doppel Halbfinalstart in Böblingen am 03.03.2012 morgens um 10 Uhr fing für Gabi und mich erstmal mit nem schönen gemütlich gesüffelten Kaffee an, bevor wir als 15. (wir sind von Platz 16 auf Platz 15 gerutscht aufgrund eines Krankheitsausfalles eines anderen Damendoppels) auf den Bahnen 21 und 22 mit den ersten 2 Spielen starten durften. Wir hatten die gleichen Damendoppelgegner auf der Bahn, die wir schon in der City hatten.

Das erste Spiel lief bei Gabi mit 114 nicht so gut, dafür glich ich es mit 215 aus. Im zweiten Spiel stiegerte sich Gabi auf 180 und ich war mit 193 auch zufrieden. Als Fanunterstützung kam Raphael im 10.ten Frame des zweiten Spiels dazu und schwubs hatte ich nach Strikes und 9er Anwürfen einen Split im 10ten. Ich weiß ja auch nicht ob es an ihm lag, also lassen wir es dann einfach so dahin gestellt. Zunge raus

Dann hieß es Bahnwechsel auf Bahn 7 und 8 und dann kam der Einbruch bei mir.

Weiterlesen: Halbfinale WM Damen Doppel - Böblingen am 03.03.2012